Aktuell

Aktuell

Verband

Ziele
Argumentarium
Links
Beitritt
Kontakt

Kunst macht Schule - Gestalten im Schulzimmer und ausstellen im Museum
Acht Schulklassen, acht Kunstwerke, acht Kunstschaffende, eine Ausstellung… Zwischen August und Dezember 2018 besuchten acht Schulklassen aus dem Kanton St.Gallen das Kunstmuseum St.Gallen und lernten dort ein Werk aus der Sammlung kennen. Die acht Meisterwerke aus der Sammlung wurden von Kunstschaffenden ausgesucht, welche im Folgenden gleichzeitig als Künstlercoaches die Klassen unterstützten. Zurück im Schulzimmer reagierten die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung der Künstlercoaches auf das Original und gestalteten eigene Werke. In einer einzigartigen Ausstellung im Kirchhoferhaus werden die Schülerarbeiten nun den Originalen aus der Sammlung gegenübergestellt.

Beteiligte Kunstschaffende:
Tine Edel, Rahel Flückiger, Beate Frommelt, Massimo Milano, Dominik Rüegg, Harlis Schweizer, Valentina Stieger, Thomas Stüssi

Das Projekt «Kunst macht Schule» wird vom Dachverband Lehrpersonen Gestalten St.Gallen (DLG-SG) in Kooperation mit dem Kunstmuseum St.Gallen realisiert.

Veranstaltungen
Mi 13. März, 18-20 Uhr
«Vom Kunstwerk zum Schülerbild» - Workshop für Lehrpersonen
Mi 27. März, 18.30 Uhr
Öffentliche Führung
So 7. April, 10-14 Uhr
Offenes Kunstlabor

Informationen
Ausstellungsdauer: 9. März - 7. April 2019
Öffnungszeiten: Di-So 10-17 Uhr, Mi 10-20 Uhr
Adresse: Kirchhoferhaus, Museumstrasse 27, 9000 St.Gallen
Eintritt frei

Anmeldung zu Führungen
kunstvermittlung@kunstmuseumsg.ch

Projektbeschrieb


Mitgliederversammlung – 
Donnerstag, 20.September 2018
Die diesjährige Mitgliederversammlung erhielt einen textilen Rahmen. Mit einer Führung im Textilmuseum durch die Ausstellung «Die totale Wohnharmonie?» blickten wir auf die Geschichte der Schweizer Textilfirma MIRA-X und ihrer Designer zurück. Anschliessend wechselten wir in die Räumlichkeiten der GBS an der Kugelgasse. Dort erhielten wir im Couture Lehratelier einen Einblick in die Ausbildung zukünftiger Bekleidungsgestalterinnen. Nach einem wunderbaren Apéro riche fand der statutarische Teil der Mitgliederversammlung statt. Lesen sie dazu das Protokoll.

Protokoll MV 18


Vernetzungs-Anlass – Samstag, 1. September 2018
Der DLG-SG hat zu einem Vernetzungs-Anlass eingeladen. Mitglieder des DLG und Vorstände der kantonalen Gestaltungs-Verbände besuchten die Ausstellung «Alphabet des Lebens» im Werkraum Bregenzerwald. Der Besuch des vom regionalen Gewerbe initiierten und von Peter Zumthor entworfenen Werkraums in Andelsbuch (A) zeigte, welch innovatives Potenzial im Miteinander von Gestaltung und Handwerk steckt. Global gesehen, gilt der Mensch heute als wesentlicher Einflussfaktor auf die Biosphäre der Erde. Wie gehen wir mit den begrenzten Ressourcen um? Welche Auswirkungen hat unser Handeln für zukünftige Generationen? Ein interdisziplinäres Team aus Kreativen, WissenschaftlerInnen und HandwerkerInnen geht in der Ausstellung gemeinsam der Frage nach, wie wir in Zukunft ressourceneffizient und nachhaltig produzieren und wirtschaften können. Dem Designprozess kommt dabei eine Schlüsselrolle zu.



Projekt «Kunst macht Schule 16/17»
Schlussbericht


Kurs «Farbe und Licht»
Mit Frau Trautwein hatten wir in unserem DLG-Workshop eine Dozentin, die sich zu den Zwischentönen bekennt. ln ihrem Kurs hatten wir auch die Chance Farbe in ihren feinsten Abstufungen kennenzulernen. Klebend haben wir uns Farbton um Farbton eine reiche Palette zusammengestellt. Es war sehr spannend zu erfahren, wie Frau Trautwein mit dieser Vielfalt an Nuancen arbeitet. Sie vermittelte uns sehr anschaulich und augenfällig die Farbkonzepte von Le Corbusier oder Barragán. Durch ihren reichen Fundus an Erfahrung und Wissen liess sie uns an ihrer Philosophie im Umgang mit Farben teilhaben und führte uns ein in ihr Konzept der Licht- und Schattenfarben.



Unser Engagement für den Vorkurs Erwachsene
Der Kantonsrat bestimmte eine neue Kostenregelung für den Vorkurs Erwachsene. Vorgesehen war ein Schulgeld von CHF 13ˈ800 (Vollzeit) und CHF 18ˈ000 (Teilzeit). Der DLG lancierte eine Petition und setzt sich f0r ein bezahlbares Propädeutikum ein.

Am Mittwoch, 20. November 2013, wurde die Online-Petition zu Handen des St.Galler Kantonsrates bei der Staatskanzlei eingereicht. Mehr als 4600 Unterzeichnende bekräftigen die in der Petition formulierten Forderungen. Am Nachmittag starteten wir die Übergabe der Unterschriften mit einer kurzen Performance auf dem Klosterplatz St.Gallen.

Der Kantonsrat folgte dem Antrag der GLP/BDP-Fraktion und entschied sich für ein Schulgeld von CHF 6ˈ500 (Vollzeit) und CHF 9ˈ750 (Teilzeit). Der DLG erachtet auch diese Beträge für eine Erstausbildung als deutlich zu hoch.

Wir bleiben am Ball und danken herzlichen für euer Engagement!